Artwork

Inhoud geleverd door Ulrich Müller. Alle podcastinhoud, inclusief afleveringen, afbeeldingen en podcastbeschrijvingen, wordt rechtstreeks geüpload en geleverd door Ulrich Müller of hun podcastplatformpartner. Als u denkt dat iemand uw auteursrechtelijk beschermde werk zonder uw toestemming gebruikt, kunt u het hier beschreven proces https://nl.player.fm/legal volgen.
Player FM - Podcast-app
Ga offline met de app Player FM !

#247 Sell in May and go away - Mythos oder Wahrheit?

19:32
 
Delen
 

Manage episode 416703311 series 2776826
Inhoud geleverd door Ulrich Müller. Alle podcastinhoud, inclusief afleveringen, afbeeldingen en podcastbeschrijvingen, wordt rechtstreeks geüpload en geleverd door Ulrich Müller of hun podcastplatformpartner. Als u denkt dat iemand uw auteursrechtelijk beschermde werk zonder uw toestemming gebruikt, kunt u het hier beschreven proces https://nl.player.fm/legal volgen.

Worauf solltest Du jetzt achten?

Sell in May and go away - but remember to come back in September! Doch was ist wirklich dran? Ist die aktuelle Lage am Aktienmarkt wirklich hoffnungslos? Der April ist vorüber, und damit starten wir nach Mai/ab Mai in eine eher schwächere Zeit an der Börse. In dieser Folge bekommst Du daher wieder ein detailliertes Marktupdate, einen Überblick über aktuell relevante Werte und eine kleine Aktienprognose für die nächsten Monate. Wie immer gilt: Alle genannten Werte sind keine Kaufempfehlung.

Das erwartet Dich in dieser Folge:

  1. Wie entwickelt sich der Aktienmarkt aktuell?

  2. Die großen 7: Das musst Du jetzt beachten

  3. Ein Fazit & ein Ausblick

Wie entwickelt sich der Aktienmarkt aktuell? Die Werte von April 2024

Wie immer bekommst Du auch zu Beginn dieses Marktberichts erstmal eine Übersicht darüber, was im vergangenen Monat an der Börse so los war. Vorweg: Die Märkte sind etwas schwächer gelaufen — aber das war fast schon zu erwarten. Schauen wir uns also an, was bei Dow Jones & Co. wichtig war:

Dow Jones: Von 39.807 ging es runter auf 38.386, daraus ergibt sich ein Minus von 4 %.

Nasdaq: Auch hier ging es runter — von 18.254 auf 17.780 um -3 %.

S&P 500: Ebenfalls ein kleines Minus von 2,7 % - von 5.254 runter auf 5.116.

DAX: Der DAX reiht sich in die Minusrunde ein, von 18.492 ging es runter auf 18.118 um -2 %.

Russell 2000: Ein deutlicherer Verlust von 2.124 auf 2.016 um satte -5,2 %.

MSCI World: Auch hier ein kleines Minus von 3.437 auf 3.347 um -2,7 %.

Gold/Silber: Die Beiden haben ein schönes Plus zu verzeichnen, für Gold ging es von 2.229 rauf auf 2.335 und zwar um +4,7 %, Silber hat noch mehr zu bieten, von 2496 auf 2714 beträgt die Steigerung satte +8,73 %.

Öl: Hier gibt es kaum eine Änderung - von 83,17 haben wir uns um -0,6 % auf 82,63 bewegt.

Euro/Dollar: Ebenfalls eine Mini-Bewegung um 0,6 %, von 1,08 auf 1,07.

Bitcoin: Hier ging es trotz Halving von 71.000 um deutliche 11 % runter auf 63.000.

UM Strategy Fund: Im Gegensatz zu vielen der großen Indizes haben wir nur ein bisschen verloren, von 97,03 ging es um 0,7 % runter auf 96,36.

Doch wie haben sich eigentlich die Magnificent 7, also die großen 7, so geschlagen? Um die Entwicklungen ein bisschen besser nachvollziehen zu können, werfen wir mal einen detaillierteren Blick darauf.

Die großen 7: Das musst Du jetzt beachten

Im letzten Jahr haben wir von den großen 7 einen extremen Run gesehen — was ist daraus geworden? Wie beeinflussen diese Entwicklungen Deine Handlungen? Werte wie Google, Tesla und auch Amazon waren zunächst etwas stockend unterwegs, das hat sich mittlerweile geändert. Apple hat vor allem auf dem chinesischen Markt gerade Schwierigkeiten, das beeinflusst den Wert - von rund 200 Dollar sind wir aktuell bei etwa 140 Dollar gelandet. Das Wachstum ist durch die Probleme eingebremst und hemmt damit auch die Entwicklung.

Auffällig war auch die deutliche Schwäche der Tech-Werte im April, mir fällt spontan das Beispiel AMD ein. In der Spitze haben wir Werte wie 220/210 gesehen, zwischendurch ist der Wert auf 145 gefallen. Die 200-Tage-Linie wird gerne als Regel genannt, das funktioniert meiner Meinung nach nicht immer gut. Warum? Weil sich entsprechend alles um diese 200-Tage-Linie dreht. Manche Werte (KI-basierte beispielsweise) waren aber in der letzten Zeit deutlich darüber hinaus und diese Werte waren eigentlich einfach zu teuer. Viel zu teuer, um nach der Regel in naher Zukunft einzusteigen.

Wie haben sich also die großen 7 verhalten?

Google Alphabet: Von 150 waren wir zwischendurch bei fast 175 und dem “All Time-High”. Durch die ganze KI-Seite bei Google gibt es eine Menge an Wachstum.

Microsoft: Auch hier gab es zwischendurch ein “All Time-High” von 430 Dollar Anfang April, jetzt ging es im Tief eher so auf 387 runter. Letztendlich kann man aber sagen, Microsoft bekommt man nie günstig. Sie ist langfristig auf jeden Fall aber interessant.

Nvidia: Hier lagen wir zwischendurch schon bei (man muss fast sagen, völlig übertriebenen) 950 Dollar. Danach ging es relativ schnell deutlich runter bis auf 750. Aktuell sind wir bei spannenden 875, doch ich bin nach wie vor der Meinung, dass bei Nvidia bereits eine ganze Menge Gewinn eingepreist ist. Jetzt ist eben nur die Frage, ob diese Gewinne auch kommen.

Meta: Meta hat eigentlich richtig gute Quartalszahlen präsentiert, doch wer Mark Zuckerberg kennt, der weiß, dass er auch das Vorher und Nachher sowie Kosten und KI im Blick hat. Entsprechend ist die Aktie etwas gesunken: Im April waren wir schon mal bei 530, aktuell liegt sie bei “günstigen” 430.

Ein Fazit & ein Ausblick

Wer hat denn im April eigentlich gewonnen, wenn nicht Tech? Da haben wir zum einen die Old Economy, die einiges an Boden gut gemacht hat, aber auch die Banken und Versicherungen. Health Care fährt immer noch etwas mit dem Fuß auf der Bremse, aber auch hier wird sich sicherlich der ein oder andere Wert nochmal bewegen.

Statistisch gesehen wären wir jetzt wieder bei dem altbewährten Spruch “Sell in May and go away - but remember to come back in September.” Denn mit dem Mai beginnt die schwächste Zeit an der Börse: Statistisch bringen Juni, Juli und August die schwächsten Werte des Jahres, bevor es dann im letzten Quartal Oktober, November und Dezember (weshalb du sprichwörtlich im September wiederkommen sollst) die stärkste Zeit an der Börse beginnt.

Ja, das ist zwar die Statistik der letzten 50-100 Jahre, doch wir haben auch immer die Gesamtlage, wie in Europa beispielsweise. Wir haben Krisen und Kriege, Chancen und Innovationen, und vor allem haben wir momentan immer noch den kranken Mann Europas: Deutschland bzw. die deutsche Wirtschaft. Auch die eigentlich erwarteten Zinssenkungen haben wir bisher nicht gesehen. All das beeinflusst die Börse ebenfalls und kann Prognosen schwierig machen.

Meines Erachtens kann es gut sein, wenn wir im Mai ein wenig seitwärts laufen. Ich glaube nicht an den großen Crash. Es wird Rückschläge geben, die gibt es jedes Jahr, und die können locker 15 % betragen. Diese haben wir dieses Jahr beispielsweise noch gar nicht gesehen. Daher erwarte ich erstmal keine neuen “All Time-Highs" im Mai. Wichtiger denn je ist aber jetzt Dir Gedanken um Deine Strategie zu machen, damit Du jederzeit bereit bist, richtig zu reagieren.

---

Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite:

ulrichmueller.de

Warst Du bereits bei der Online Finance Mastery?

https://mastery.ulrichmueller.de

Sichere Dir jetzt meinen kostenfreien Report:

Jetzt Report sichern: So geht Vermögensaufbau heute wirklich!

Lass' uns connecten:

Instagram: instagram.de/ulrichmueller

Facebook: facebook.com/umwealthacademy

LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial

  continue reading

253 afleveringen

Artwork
iconDelen
 
Manage episode 416703311 series 2776826
Inhoud geleverd door Ulrich Müller. Alle podcastinhoud, inclusief afleveringen, afbeeldingen en podcastbeschrijvingen, wordt rechtstreeks geüpload en geleverd door Ulrich Müller of hun podcastplatformpartner. Als u denkt dat iemand uw auteursrechtelijk beschermde werk zonder uw toestemming gebruikt, kunt u het hier beschreven proces https://nl.player.fm/legal volgen.

Worauf solltest Du jetzt achten?

Sell in May and go away - but remember to come back in September! Doch was ist wirklich dran? Ist die aktuelle Lage am Aktienmarkt wirklich hoffnungslos? Der April ist vorüber, und damit starten wir nach Mai/ab Mai in eine eher schwächere Zeit an der Börse. In dieser Folge bekommst Du daher wieder ein detailliertes Marktupdate, einen Überblick über aktuell relevante Werte und eine kleine Aktienprognose für die nächsten Monate. Wie immer gilt: Alle genannten Werte sind keine Kaufempfehlung.

Das erwartet Dich in dieser Folge:

  1. Wie entwickelt sich der Aktienmarkt aktuell?

  2. Die großen 7: Das musst Du jetzt beachten

  3. Ein Fazit & ein Ausblick

Wie entwickelt sich der Aktienmarkt aktuell? Die Werte von April 2024

Wie immer bekommst Du auch zu Beginn dieses Marktberichts erstmal eine Übersicht darüber, was im vergangenen Monat an der Börse so los war. Vorweg: Die Märkte sind etwas schwächer gelaufen — aber das war fast schon zu erwarten. Schauen wir uns also an, was bei Dow Jones & Co. wichtig war:

Dow Jones: Von 39.807 ging es runter auf 38.386, daraus ergibt sich ein Minus von 4 %.

Nasdaq: Auch hier ging es runter — von 18.254 auf 17.780 um -3 %.

S&P 500: Ebenfalls ein kleines Minus von 2,7 % - von 5.254 runter auf 5.116.

DAX: Der DAX reiht sich in die Minusrunde ein, von 18.492 ging es runter auf 18.118 um -2 %.

Russell 2000: Ein deutlicherer Verlust von 2.124 auf 2.016 um satte -5,2 %.

MSCI World: Auch hier ein kleines Minus von 3.437 auf 3.347 um -2,7 %.

Gold/Silber: Die Beiden haben ein schönes Plus zu verzeichnen, für Gold ging es von 2.229 rauf auf 2.335 und zwar um +4,7 %, Silber hat noch mehr zu bieten, von 2496 auf 2714 beträgt die Steigerung satte +8,73 %.

Öl: Hier gibt es kaum eine Änderung - von 83,17 haben wir uns um -0,6 % auf 82,63 bewegt.

Euro/Dollar: Ebenfalls eine Mini-Bewegung um 0,6 %, von 1,08 auf 1,07.

Bitcoin: Hier ging es trotz Halving von 71.000 um deutliche 11 % runter auf 63.000.

UM Strategy Fund: Im Gegensatz zu vielen der großen Indizes haben wir nur ein bisschen verloren, von 97,03 ging es um 0,7 % runter auf 96,36.

Doch wie haben sich eigentlich die Magnificent 7, also die großen 7, so geschlagen? Um die Entwicklungen ein bisschen besser nachvollziehen zu können, werfen wir mal einen detaillierteren Blick darauf.

Die großen 7: Das musst Du jetzt beachten

Im letzten Jahr haben wir von den großen 7 einen extremen Run gesehen — was ist daraus geworden? Wie beeinflussen diese Entwicklungen Deine Handlungen? Werte wie Google, Tesla und auch Amazon waren zunächst etwas stockend unterwegs, das hat sich mittlerweile geändert. Apple hat vor allem auf dem chinesischen Markt gerade Schwierigkeiten, das beeinflusst den Wert - von rund 200 Dollar sind wir aktuell bei etwa 140 Dollar gelandet. Das Wachstum ist durch die Probleme eingebremst und hemmt damit auch die Entwicklung.

Auffällig war auch die deutliche Schwäche der Tech-Werte im April, mir fällt spontan das Beispiel AMD ein. In der Spitze haben wir Werte wie 220/210 gesehen, zwischendurch ist der Wert auf 145 gefallen. Die 200-Tage-Linie wird gerne als Regel genannt, das funktioniert meiner Meinung nach nicht immer gut. Warum? Weil sich entsprechend alles um diese 200-Tage-Linie dreht. Manche Werte (KI-basierte beispielsweise) waren aber in der letzten Zeit deutlich darüber hinaus und diese Werte waren eigentlich einfach zu teuer. Viel zu teuer, um nach der Regel in naher Zukunft einzusteigen.

Wie haben sich also die großen 7 verhalten?

Google Alphabet: Von 150 waren wir zwischendurch bei fast 175 und dem “All Time-High”. Durch die ganze KI-Seite bei Google gibt es eine Menge an Wachstum.

Microsoft: Auch hier gab es zwischendurch ein “All Time-High” von 430 Dollar Anfang April, jetzt ging es im Tief eher so auf 387 runter. Letztendlich kann man aber sagen, Microsoft bekommt man nie günstig. Sie ist langfristig auf jeden Fall aber interessant.

Nvidia: Hier lagen wir zwischendurch schon bei (man muss fast sagen, völlig übertriebenen) 950 Dollar. Danach ging es relativ schnell deutlich runter bis auf 750. Aktuell sind wir bei spannenden 875, doch ich bin nach wie vor der Meinung, dass bei Nvidia bereits eine ganze Menge Gewinn eingepreist ist. Jetzt ist eben nur die Frage, ob diese Gewinne auch kommen.

Meta: Meta hat eigentlich richtig gute Quartalszahlen präsentiert, doch wer Mark Zuckerberg kennt, der weiß, dass er auch das Vorher und Nachher sowie Kosten und KI im Blick hat. Entsprechend ist die Aktie etwas gesunken: Im April waren wir schon mal bei 530, aktuell liegt sie bei “günstigen” 430.

Ein Fazit & ein Ausblick

Wer hat denn im April eigentlich gewonnen, wenn nicht Tech? Da haben wir zum einen die Old Economy, die einiges an Boden gut gemacht hat, aber auch die Banken und Versicherungen. Health Care fährt immer noch etwas mit dem Fuß auf der Bremse, aber auch hier wird sich sicherlich der ein oder andere Wert nochmal bewegen.

Statistisch gesehen wären wir jetzt wieder bei dem altbewährten Spruch “Sell in May and go away - but remember to come back in September.” Denn mit dem Mai beginnt die schwächste Zeit an der Börse: Statistisch bringen Juni, Juli und August die schwächsten Werte des Jahres, bevor es dann im letzten Quartal Oktober, November und Dezember (weshalb du sprichwörtlich im September wiederkommen sollst) die stärkste Zeit an der Börse beginnt.

Ja, das ist zwar die Statistik der letzten 50-100 Jahre, doch wir haben auch immer die Gesamtlage, wie in Europa beispielsweise. Wir haben Krisen und Kriege, Chancen und Innovationen, und vor allem haben wir momentan immer noch den kranken Mann Europas: Deutschland bzw. die deutsche Wirtschaft. Auch die eigentlich erwarteten Zinssenkungen haben wir bisher nicht gesehen. All das beeinflusst die Börse ebenfalls und kann Prognosen schwierig machen.

Meines Erachtens kann es gut sein, wenn wir im Mai ein wenig seitwärts laufen. Ich glaube nicht an den großen Crash. Es wird Rückschläge geben, die gibt es jedes Jahr, und die können locker 15 % betragen. Diese haben wir dieses Jahr beispielsweise noch gar nicht gesehen. Daher erwarte ich erstmal keine neuen “All Time-Highs" im Mai. Wichtiger denn je ist aber jetzt Dir Gedanken um Deine Strategie zu machen, damit Du jederzeit bereit bist, richtig zu reagieren.

---

Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite:

ulrichmueller.de

Warst Du bereits bei der Online Finance Mastery?

https://mastery.ulrichmueller.de

Sichere Dir jetzt meinen kostenfreien Report:

Jetzt Report sichern: So geht Vermögensaufbau heute wirklich!

Lass' uns connecten:

Instagram: instagram.de/ulrichmueller

Facebook: facebook.com/umwealthacademy

LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial

  continue reading

253 afleveringen

Alle afleveringen

×
 
Loading …

Welkom op Player FM!

Player FM scant het web op podcasts van hoge kwaliteit waarvan u nu kunt genieten. Het is de beste podcast-app en werkt op Android, iPhone en internet. Aanmelden om abonnementen op verschillende apparaten te synchroniseren.

 

Korte handleiding