Vom This, der doch etwas wird Kapitel 3 Ein hilfreicher Engel

15:20
 
Delen
 

Manage episode 294857188 series 2614179
Van Kai Buch, ontdekt door Player FM en onze gemeenschap - copyright toebehorend aan de uitgever, niet aan Player FM. Audio wordt direct van hun servers gestreamd. Klik de abonneren-knop aan om updates op Player FM te volgen of plak de feed URL op andere podcast apps.

Titel: Vom This, der doch etwas wird (1886) – Johanna Spyri – 4 Kapitel

Ort: Seelisberg am Vierwaldstättersee, oberhalb am Hang (Schwemmebach = heutiger Spreitenbach?), Fähranleger darunter (Rütli oder Treib?) sowie Kirche Beckenried

Beschreibung: This hat es schwer. Nachdem er Vater und Mutter verloren hat, lebt er in einem kleinen Verschlag beim Hälmli-Sepp und wird von allen Kindern geärgert und geschubst, was ihn immer stiller werden lässt. Als jedoch beim Franz Anton auf der Schwemmebachsennhütte wieder mal Käsfischtag ist und alle Kinder dazu eingeladen sind, erlebt er zum ersten Mal Liebe und Annahme. Immer wieder zieht es This nun dort hin, doch der Franz Anton weiß nichts davon. Wird This eine Heimat finden?

Quelle: Johanna Spyris Jugendschriften; Verlag Enßlin und Laiblin, Reutlingen, ca.1940

Leser: Kai Buch (www.kaibuch.de)

Autorin: Johanna Spyri, gebürtig Johanna Louise Heusser, geboren am 12. Juni 1827 in Hirzel, Kanton Zürich; gestorben am 7. Juli 1901 in Zürich.

Spyri war eine Schweizer Jugendschriftstellerin und Schöpferin der bekannten Romanfigur Heidi. In den dreißig Jahren von 1871 bis zu ihrem Tod veröffentlichte sie 31 Bücher, 27 Erzählbände und 4 Broschüren, insgesamt 48 Erzählungen.

Viele Bücher und Texte von ihr werfen einen kritischen, nichts beschönigenden Blick auf die Schweiz und auf die Lebensbedingungen der Menschen während der frühen Industrialisierung. Besonders das Schicksal der Kinder und jungen Frauen lag ihr am Herzen. Ihre Texte sind deshalb nicht nur von literarischem, sondern auch sozialgeschichtlichem Interesse. Zudem betont sie stets die Bedeutung des christlichen Glaubens für Leben und Sterben.

Die Bibliothek des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien SIKJM in Zürich beherbergt das Johanna-Spyri-Archiv und verwaltet den Nachlass. Konservatorisch empfindliche Dokumente werden in der Zentralbibliothek Zürich als Depositum aufbewahrt.

118 afleveringen