#74 Teil 2: „Unternehmen benötigen keine Führungskräfte, Führung aber schon“ mit Stephanie Borgert

30:15
 
Delen
 

Manage episode 288082626 series 2894725
Van Hans-Heinz Wisotzky, ontdekt door Player FM en onze gemeenschap - copyright toebehorend aan de uitgever, niet aan Player FM. Audio wordt direct van hun servers gestreamd. Klik de abonneren-knop aan om updates op Player FM te volgen of plak de feed URL op andere podcast apps.

Die Komplexitätsforscherin Stephanie Borgert ist 1969 im Ruhrgebiet geboren und aufgewachsen. Als eine von wenigen Frauen studierte sie in den 1990er-Jahren Ingenieur-Informatik. Sie startete eine erfolgreiche Karriere in der IT als Beraterin und im internationalen Vertrieb, übernahm Führungsaufgaben und verantwortete komplexe Projekte und hohe Budgets. Im Jahr 2007 stieg sie aus dieser Karriere aus und wurde Unternehmerin. Seither begleitet sie Unternehmen bei der Transformation zu zukunftsfähiger Organisation und zeitgemäßer Führung. Stephanie Borgerts Themenschwerpunkte sind Komplexität und organisationale Resilienz. Dazu hat sie mehrere Bücher veröffentlicht und spricht als Impulsgeberin auf Veranstaltungen. Als Rednerin überzeugt Stephanie Borgert mit ihrer direkten Art, viel Humor und ihrer Hingabe zu ihren Vortragsthemen.

Themen

Die Komplexitätsforscherin Stephanie Borgert war bei mir zu Gast und wir haben in den Podcast-Folgen #73 und #74 über das Thema “Unternehmen benötigen keine Führungskräfte, Führung aber schon” gesprochen. Ich bedanke mich bei Stephanie für das gute Gespräch zu dieser “streitbaren” These.

Welches Menschenbild herrscht in Organisationen seitens der Führungskräfte überwiegend vor?

  • eher traditionell:
    • Industriezeitalter: “einer/eine muss denken, die anderen leisten”
    • Müssen Menschen noch incentiviert werden um Leistung oder Kreativität zu erbringen?
    • Verantwortung auf Mitarbeiterebene ist ohnehin nicht gewollt
  • eher modern:
    • Mitarbeiter/-innen wollen mehr Eigenverantwortung und Eigeninitiative
    • Mitarbeiter/-innen können sich auch eigenständig und gemeinsam im Team motivieren und organisieren
    • Mitarbeiter/-innen sind in der Lage richtungsweisende Entscheidungen für den Unternehmenserfolg zu treffen

Zentrale Frage: was ist unser Führungsverständnis?

  • Wechselwirkungen: wie motiviere ich Menschen am besten (über Geld oder über andere Dinge)?
  • Was ist unsere Wertschöpfung, was ist unser Menschenbild, was sind unsere Denkmuster aus Führungsperspektive?

Was passiert in Krisenzeiten?

  • sind in Krisenzeiten starke Führungskräfte erforderlich?

Ausblick für die Zukunft?

  • mehr Autonomie und mehr Selbstorganisation für Teams
  • mehr Reflektion des eigenen Führungsverständnisses
  • gute Führung findet zwischen den Menschen statt

#Fuehrungskraefte #Fuehrung #Leadership #Komplexität #Verantwortungskultur #Menschenbild #Gaintalents #Gaintalentspodcast

Shownotes:

Stephanie Borgert schreibt regelmäßig als Wirtschaftskolumnistin für die Frankfurter Rundschau. Ihr jüngster Beitrag, in dem sie mit dem Schlagwort „digitale Führung“ abrechnet, findet sich hier: https://www.fr.de/wirtschaft/gastwirtschaft/von-tools-und-whiteboards-90220842.html

Stephanies Bücher bei amazon: https://amzn.to/3tfILNc

Webseite: www.stephanieborgert.de

LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/stephanie-borgert-012b74/

Twitter: https://twitter.com/stborgert

Wer mit seinem Führungsteam zur Reflexion kommen möchte, bitte Sportsachen mitbringen: http://www.bewegte-retrospektive.de

Links Hans-Heinz Wisotzky:

Webseite - www.gaintalents.com

LinkedIn - https://www.linkedin.com/in/hansheinzwisotzky/

XING - https://www.xing.com/profile/HansHeinz_Wisotzky/cv

Facebook - https://www.facebook.com/GainTalents

Instagram - https://www.instagram.com/gain.talents/

Youtube - https://bit.ly/2GnWMFg

130 afleveringen