#63: Auf den Dächern von Hamburg

43:34
 
Delen
 

Manage episode 303972362 series 2991254
Van Gerd Blank und Henning Pommée, Gerd Blank, and Henning Pommée, ontdekt door Player FM en onze gemeenschap - copyright toebehorend aan de uitgever, niet aan Player FM. Audio wordt direct van hun servers gestreamd. Klik de abonneren-knop aan om updates op Player FM te volgen of plak de feed URL op andere podcast apps.
Camping in der Hafencity, Rotlicht mit Bluetooth und Vorbereitung für den Tüv Endlich wieder vereint: Nach mehr als zwei Monaten Abstinenz sitzen Henning und Gerd zusammen auf einem Campingplatz, schauen anderen Campern beim Aufbau zu, schnacken über gute alte und noch bessere neue Zeiten. Reinald sitzt währenddessen daheim, schaut aber wenigstens auch dabei ins Grüne. In dieser Folge, immerhin schon die 63., gibt es einen Shoutout an den Campingkollegen Sebo, der den tollen Blog Campingliebe betreibt. Dann geht es auf die Dächer Hamburgs, denn seit kurzem findet man dort einen ganz besonderen "Campingplatz": Das Hotel Pier Drei hat auf dem Dach drei Wohnwagen geparkt, die man für eine Übernachtung buchen kann. Dabei handelt es sich um ganz individuell gestaltete Caravans, die auch Nichtcampern sicher ganz viel Freude bringen. Auf jeden Fall hat man von dort einen tollen Blick über die Stadt – und zum Sternenhimmel, denn natürlich haben die drei Wagen einen Skyroof. Aber genug Schwärmerei, jetzt wird das Licht angemacht. Gerd hat die praktische und hübsche Lampe ML6 Connect WL von Ledlenser dabei, die sogar Rotlicht ausgibt. Ein Lichtthema ganz anderer Art bringt Reinald mit: Sein Wagen muss zum TÜV, vorher muss er aber noch den Massefehler finden, damit seine Lampen wieder mit voller Power strahlen. Wie das geht, verrät er in dieser Folge. Zum Abschluss gibt es Zuwachs für die Playlist: Die Band Rüfüs Du Sol hat mit "Alive" einen starken Song veröffentlicht, den wir gerne ins Campermen-Radio packen. Links zur Sendung Pier Drei Hotelhttps://www.pierdrei-hotel.de Ledlenserhttps://www.ledlenser.de

86 afleveringen